Home

 

Erwachen

Nur frisch gewagt! Wer kommt mit mir,
den Frühling zu entdecken?
Die Augen auf, denn im Revier
blüht es an allen Ecken!

Das alte Laub im Buchenwald
ist fast nicht mehr zu sehen.
Ein dichter Teppich deckt es bald,
wo Buschwindröschen stehen.

Auch Sauerklee und Scharbockskraut,
die Leberblümchen, Veilchen -
voll Liebreiz innig angetraut
der Jahreszeit ein Weilchen.

Sind auch die Nächte noch sehr kalt,
dass Raureiffröste weben,
im frühen Licht erwacht der Wald
mit Macht zu neuem Leben.

Karin Heinrich

Text :  ©  Karin Heinrich   http://www.gedichtschatulle.de/